Wissen

Inhalte und Zielgruppen

Typisch MBA!

Wer seine Karriereperspektiven erweitern will, ist mit einem MBA-Studium gut beraten. Denn die Ausbildung mit dem begehrten Titel hat einiges zu bieten: Business Cases, Gruppenarbeiten, Internationalität, um nur einige Charakteristika der Managementausbildung zu erwähnen. Auf was genau zielen aber die MBA-Angebote ab? Und für wen sind sie geeignet?
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Die drei Buchstaben MBA sind für viele zu einer Zauberformel für das berufliche Weiterkommen geworden. Dabei garantiert der Master of Business Administration natürlich nicht automatisch den Aufstieg auf der Karriereleiter, einen deutlichen Gehaltssprung oder unzählige Jobangebote. Was er dagegen bietet, sind sehr gute Voraussetzungen für die Ausübung anspruchsvoller Aufgaben, eine fachliche Flexibilität, die Karriereperspektiven erweitern kann, und interkulturelle Kompetenzen - alles Faktoren, die die Arbeitsmarktchancen deutlich erhöhen.

Für wen aber eignet sich ein MBA-Studium? Und wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen? Fragen, die pauschal nicht beantwortet werden können, vielmehr lautet die Antwort: Es kommt darauf an. So kann ein MBA-Programm trotz seiner Fokussierung auf das Thema Geschäftsverwaltung bzw. Unternehmensmanagement auch nach einem abgeschlossene Wirtschaftsstudium Gewinn bringend sein. Je nach inhaltlichem Schwerpunkt des MBA-Programms können häufig durch Spezialisierung Zusatzqualifikationen erworben werden. Weitere Pluspunkte stellen im Falle eines internationalen Programms - auch für einen Wirtschaftswissenschaftler - der Fremdsprachenerwerb sowie die internationalen Erfahrungen dar.
Autor(en): Birgit Giesen, Claudia Pahlich
Quelle: managerSeminare 79, September 2004, Seite 10-13
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben