News

Imagepflege

Casual wirkt kompetent

Steve Jobs kannte man nur im Rollkragenpulli, Marc Zuckerberg ist bekannt für seine Kapuzen-Shirts. Am Status beider Unternehmer bestand bzw. besteht indes kein Zweifel. Und das trotz ihres unkonventionellen Auftritts. Oder gerade deswegen? Eine aktuelle Studie der Harvard Business School in Boston lässt jedenfalls vermuten, dass ein betont nonkonformistischer Auftritt bei vielen Menschen den Eindruck erweckt: Wer sich das traut, der kann es sich auch leisten. Das heißt: Tritt eine Person in puncto Aussehen oder Verhalten besonders lässig auf, sind Beobachter besonders geneigt, ihr überragende Kompetenzen und Fähigkeiten zuzuschreiben. Die Wissenschaftler konnten das in einer Reihe von Labor- und Feldexperimenten nachweisen. Dabei zeigte sich allerdings auch, dass der Effekt von einigen Bedingungen abhängt: An Status gewinnen kann man demnach in Turnschuhen & Co. nur bei Beobachtern, die prinzipiell mit dem Kontext vertraut sind, die also wissen, welche Normen dort gelten, und die ein Gespür für das Spiel mit Abweichungen haben. Ebenso spielt es eine Rolle, ob die Beobachter selbst Wert auf Einzigartigkeit und Individualität legen oder nicht. Außerdem können Nonkonformisten nur dann darauf zählen, bei anderen an Status zu gewinnen, wenn ihr Auftritt nicht zufällig, sondern gewollt schräg wirkt. Bevor man sich also mit Turnschuhen ins nächste Vorstandsmeeting begibt, sollte man die Rahmenbedingungen bedenken.
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 197, August 2014
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben