News

Human Resources

HR zweifelt an eigenen Fähigkeiten in puncto Strategie

Die HR-Ressorts in den Unternehmen sind nur sehr bedingt in der Lage, die wichtigen Zukunftsthemen in ihrem Bereich zu managen. Diesen Schluss lässt zumindest eine weltweite Studie der Boston Consulting Group zu, für die 6.600 Beschäftigte in 113 Ländern befragt wurden, davon 75 Prozent HR-Professionals. Von den 32 untersuchten HR-Zukunftsthemen steht die (Weiter-)Entwicklung einer Personal- und HR-Strategie auf dem ersten Platz – diese wird von 90 Prozent der Teilnehmenden als wichtig bzw. relativ wichtig angesehen. Gleichzeitig gaben allerdings nur 44 Prozent an, dass ihre eigenen aktuellen Fähigkeiten respektive die ihres HR-Ressorts im Bereich Personal- und HR-Strategie hoch oder ziemlich hoch ausgeprägt sind. Ähnliches gilt auch für die anderen Themen, die im Ranking ganz oben stehen, darunter z.B. das Thema „Führungsverhalten und Entwicklung“, das 88 Prozent wichtig bzw. relativ wichtig finden, dem sich aktuell aber nur 36 Prozent gewachsen fühlen beziehungsweise davon überzeugt sind, dass ihr HR-Ressort diesem gewachsen ist.

Autor(en): Nina Rheinheimer
Quelle: managerSeminare 286, Januar 2022
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben