News

HR-Themen

Führung führt Agenda an

Die Verbesserung der Führung und der Führungsstruktur ist das HR-Thema, dem Unternehmen aktuell die größte Bedeutung zumessen. Das ist das zentrale Ergebnis der Studie HR-Report 2014/2015, für die der

Die Verbesserung der Führung und der Führungsstruktur ist das HR-Thema, dem Unternehmen aktuell die größte Bedeutung zumessen. Das ist das zentrale Ergebnis der Studie HR-Report 2014/2015, für die der Personaldienstleister Hays AG und das Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) 665 Entscheider aus Deutschland, Österreich und der Schweiz befragt haben. 42 Prozent der Studienteilnehmer bezeichneten den 'Ausbau der Führung' als wichtigsten Punkt auf der HR-Agenda in ihrem Unternehmen. Das Thema Mitarbeiterbindung, das bei der Erhebung im vorangegangenen Jahr den Spitzenplatz einnahm, rangiert mit 40-prozentiger Nennung auf dem zweiten Rang. Komplettiert wird die Top 5 der HR-Themen durch die Aufgabenfelder 'Unternehmenskultur weiterentwickeln' (37 Prozent), 'Talente fördern' (34 Prozent) und 'Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiter fördern' (33 Prozent). 'Je komplexer die Wirtschaft, umso wichtiger wird Führung', kommentiert IBE-Direktorin Jutta Rump das Ranking. Gleichzeitig werden, das zeigt die Studie laut Rump sehr deutlich, die Anforderungen an Führungskräfte immer anspruchsvoller. Die aktuell wichtigste ist das „Etablieren einer Feedback-Kultur', 71 Prozent der Befragten nannten diese Anforderung zentral. Dicht dahinter folgen 'Motivation der Belegschaft“ (69 Prozent) und 'Aufzeigen von Entwicklungsmöglichkeiten für die Mitarbeiter' (66 Prozent). Als wichtig eingestuft wurden zahlreiche weitere Themen, die ermittelte Anforderungsliste ist lang. Rump: 'Gute Führungskräfte sind zugleich Vorbilder, Visionäre, Praktiker, Diagnostiker, Konzeptentwickler, Konfliktmanager, Gestalter, Lenker und Topentscheider. Zudem besitzen sie die Fähigkeit, ihre Mitarbeiter zur fördern und die Erwartungen im Spannungsfeld zwischen den verschiedenen Stakeholdern zu erfüllen.' Für die Erfüllung der vielfältigen Anforderungen benötigen Führungskräfte vor allem Sozialkompetenz, 78 Prozent der Befragten bezeichneten diese als die Schlüsselkompetenz. Damit rangiert sie weit vor der Methodenkompetenz (14 Prozent) und der Fachkompetenz (sieben Prozent).
Autor(en): (ama)
Quelle: managerSeminare 203, Februar 2015
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben