News

Grassierende Stresssimulation

'Ich muss nur noch kurz die Welt retten … noch 148 Mails checken …' Mehr als jeder dritte Beschäftigte gibt öfters vor, deutlich gestresster zu sein, als er eigentlich ist. Das zeigt eine Studie, für die das Beratungsunternehmen Havas Worldwide 10.000 Arbeitnehmer aus 28 Ländern befragt hat. Besonders häufig zur Übertreibung neigen jüngere Berufstätige bis 34 Jahre (51 Prozent). Hauptgrund fürs Simulieren: In vielen Unternehmen gehört Gestresstsein sozusagen zum guten Ton.
Autor(en): (ama)
Quelle: managerSeminare 213, Dezember 2015
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben