News

Gesündere Pendler

Pendeln nervt und ist schlecht für Arbeitnehmer? Das mag sein, aber ein neuer Report der Techniker Krankenkasse, für den Datensätze von rund vier Millionen Beschäftigten untersucht wurden, zeigt, dass Pendler nicht häufiger krankgeschrieben sind als ihre Kollegen, die nah am Arbeitsplatz wohnen. Tatsächlich sind sie statistisch gesehen sogar einen halben Tag weniger krank. Hier vermuten die Studienautoren den sogenannten Healthy-Worker-Effekt, wonach eher körperlich fitte Menschen lange Arbeitswege in Kauf nehmen. Der Report zeigt jedoch auch, dass die psychisch bedingten Fehlzeiten bei Pendlern rund elf Prozent höher liegen.
Autor(en): Marie Pein
Quelle: managerSeminare 250, Januar 2019
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben