News

Führungseigenschaften

Die Schattenseiten der Empathie

Empathie – also die Fähigkeit, sich in andere Menschen einfühlen zu können – gilt als eine der wichtigsten Eigenschaften, die Führungskräfte mitbringen sollten, und als eine sehr positive dazu: Sie schafft Nähe zu den Mitarbeitern und ist bei der Konfliktlösung hilfreich. Doch sie hat auch ihre Schattenseiten. Das haben Wirtschaftswissenschaftler der Universität Passau zusammen mit Kollegen aus den USA in einer Studie herausgefunden, die nun in der Zeitschrift 'Academy of Management Review' veröffentlicht wurde. Als Beispiel führen die Studienautoren u.a. den Fall Robert Benmosche an. Der langjährige Chef des amerikanischen Versicherungsunternehmens AIG zahlte in der Hochphase der Finanzkrise Boni in Millionenhöhe an Personen aus, die für die Krise mitverantwortlich waren. Als Motiv nannte er später sein Mitgefühl mit dieser Gruppe. Dieses Beispiel sowie viele weitere in der Studie aufgeführte Verweise auf zweifelhafte Entscheidungen von empathischen Wirtschaftsbossen machen deutlich, dass zu viel Einfühlungsvermögen nicht immer hilfreich ist und Unternehmen in Krisensituationen sogar durchaus schaden kann.

Hinzu kommt laut den Studienautoren: Je empathischer eine Führungskraft ist, desto schneller sieht sie Krisen, wo gar keine sind und schlägt falschen Alarm. Zudem fehlt empathischen Führungskräften den Forschern zufolge in Krisensituationen häufig der kühle Kopf: Sie entscheiden oft aus dem Bauch heraus, anstatt Informationen nüchtern auszuwerten. Des Weiteren haben einfühlsame Führungskräfteoft weniger Zeit, um operative Herausforderungen und technische Detailarbeit zu meistern, weil sie sich intensiver mit den Belangen ihrer Mitarbeiter beschäftigen.
Autor(en): Sarah Lambers
Quelle: managerSeminare 251, Februar 2019
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben