News

Französische Revolution

In Frankreich sorgt ein Dekret des Arbeitsministeriums für Aufregung. Dieses gestattet Firmen, ihren Mitarbeitern Alkohol während der Arbeitszeit zu verbieten. Für viele Franzosen, die das Glas Rotwein in der Mittagspause schätzen, ein Affront. Die französischen Arbeitnehmer scheinen auch sonst vor Gesundheitsoffensiven nicht mehr sicher zu sein. So unterstützt die Regierung derzeit ein Pilotprojekt, bei dem Unternehmen ihren Angestellten 25 Cent pro Kilometer zahlen, wenn diese mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren. Zwar dient die Maßnahme primär dazu, den Autoverkehr zu reduzieren. Doch der Fitnesseffekt dürfte aus Firmensicht der interessantere Aspekt sein.
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 197, August 2014
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben