News

Fehler richtigstellen

Im Produktionsprozess der Ausgabe mS268 ist der letzte Satz des Artikels „T-Canvas – Anleitung zum Widerspruch“ von Bernhard von Mutius auf die schiefe Bahn geraten. Abgedruckt wurde: „So kann die Anwendung des T-Canvas zu einem Schritt vom einseitigen Schwarz-Weiß-Denken zu einer zweiwertigen, widerspruchsfreien Logik werden, zu einem ambialen Denken.“ Richtig ist es so: „So kann die Anwendung des T-Canvas zu einem Schritt vom einseitigen Schwarz-Weiß-Denken und einer zweiwertigen, widerspruchsvollen Logik hin zu einem ,ambialen Denken' werden.“ 
Autor(en): Marie Pein
Quelle: managerSeminare 269, August 2020
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben