News

Fachkräftemangel

Werben mit Wacken

Firmen, die abseits von großen Städten und Ballungsräumen liegen, spüren den Fachkräftemangel bereits besonders stark. Denn dorthin, wo Hase und Igel sich Gute Nacht sagen, lassen sich qualifizierte Kräfte nur schwer locken. Diese Erfahrung musste auch das Stahlbauunternehmen Butzkies im Städtchen Krempe machen, das mitten im schleswig-holsteinischen Nirgendwo liegt. Bis eine ungewöhnliche Stellenanzeige schließlich hohe Resonanz bescherte. 'Heavy Metal Fans gesucht!' lautete der Aufruf, mit dem der Mittelständler auf Online-Portalen um Bauingenieure warb. Was dahinter steckt: Alle Bewerber nahmen an einer Verlosung von zweimal zwei Eintrittskarten für das seit Langem ausverkaufte Konzert Wacken Open Air teil. Das kleine Dörfchen, das einmal im Jahr zur weltweiten Heavy-Metal-Hauptstadt wird, liegt in unmittelbarer Nähe von Krempe.

'Die anfängliche Befürchtung, wir würden mit Spaßbewerbungen überhäuft werden, hat sich nicht bewahrheitet', schildert Geschäftsführer Kay Butzkies-Schiemann. Im Gegenteil: Es seien durchweg kreative und gute Bewerbungen angekommen. Insgesamt mehr als 40 bis zum Bewerbungsschluss Ende Dezember 2012. Entwickelt wurde das Konzept von der Kieler Marketing-Agentur new communication. 'Mit Hochglanzbroschüren, aufwendig gestalteten Webseiten oder Anzeigen im Großformat lassen sich Fachkräfte nicht in die Provinz locken', erklärt Agenturleiterin Silvia Janzen. 'Vielmehr braucht es eine Story, die besonders ist und deshalb auch weitererzählt wird.' Die Aktion könnte Vorbild für andere Unternehmen in ländlichen Gebieten werden. Allein in Schleswig-Holstein sollen bis 2020 mehr als 250.000 Fachkräfte fehlen. Wer die knappen Kräfte an Land oder besser gesagt aufs Land ziehen will, wird sich was einfallen lassen müssen.
Autor(en): (ama)
Quelle: managerSeminare 179, Februar 2013
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben