News

Experiment zur Wirkung von Anerkennung

Lob von Topleistern motiviert Kollegen

Lob motiviert Mitarbeiter – vor allem dann, wenn die Kollegen es erhalten. Das zeigt ein Experiment, das Wissenschaftler des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) durchgeführt haben. Das Team um die Verhaltensökonomin Christiane Bradler stellte 300 Personen als Dateneingeber an und teilte sie in Arbeitsgruppen ein. Nach zwei Stunden unterbrachen sie den Arbeitsprozess, um zufällig ausgewählte Personen für ihre gute Leistung zu loben und ihnen eine vom Leiter des Forschungsinstituts signierte Dankeskarte zu überreichen. Pro Arbeitsgruppe lobten die Forscher entweder nur eine Person, drei oder alle. Die Teams mit drei Gelobten steigerten ihre Arbeitsleistung in der Folge deutlich. Etwas weniger stark fiel der Leistungszuwachs in der Gruppe aus, in der nur eine Person gelobt wurde. Wurden alle gelobt, steigerte sich der Gruppenoutput lediglich leicht.

Zur Erklärung verweisen die Forscher auf die Konformitätspräferenz: 'Nicht-Lob-Empfänger lernen durch die knappe Vergabe von Anerkennung, dass ihre Leistung relativ schlecht war und reagieren dementsprechend mit einer Leistungssteigerung, um sich stärker an der offenbarten Gruppennorm zu orientieren', heißt es im Studienbericht. In der Gruppe, in der nur einer gelobt wurde, sei das Signal an die anderen Mitglieder, dass sie underperformt hätten, schwächer als in der Gruppe mit den drei Gelobten. Werden alle gelobt, gebe es keinerlei entsprechendes Signal. Dass es in der Folge trotzdem zu einer leichten Leistungssteigerung kommt, erklären die Forscher durch das Bedürfnis nach Reziprozität, das in allen drei Lobsituationen wirkt. Dieses löst beim Gelobten den Wunsch aus, eine Gegenleistung zu erbringen, wirkt allerdings weniger stark als die Konformitätspräferenz.
Autor(en): (ama)
Quelle: managerSeminare 185, August 2013
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben