News

Erster deutscher Moderatorenverband

Mit Blick auf die vielfältige deutsche Verbandslandschaft erstaunt es fast ein wenig, doch bisher standen Deutschlands Bühnen-, Fernseh- und Radiomoderatoren ohne eigenen Verband da. Zwei Vertreter der Zunft – Felix Heimberg und Ralf Schmitt – wollen das jetzt ändern. Schmitt und Heimberg arbeiten gemeinsam mit Gleichgesinnten auf die Gründung des ersten Deutschen Moderatorenverbandes hin. Im ersten Quartal des Jahres 2017 soll der Verein offiziell an den Start gehen. Dann erhalten Moderatoren eine eigene Plattform, die sie zum einen mit Informationen versorgt und ihnen zum anderen Möglichkeiten zum Netzwerken bietet. Der endgültige Beschluss, den Verband zu gründen, fiel anlässlich des ersten Deutschen Moderatorentages in Berlin, zu dem Heimberg und Schmitt Branchen-Kollegen eingeladen hatten. Der Einladung gefolgt waren 30 Moderatoren. 60 weitere potenzielle Interessenten ließen sich registrieren. In Arbeitskreisen wird nun an der Satzung des neuen Vereins gearbeitet. Auch Themen wie Qualitätskriterien, Fortbildung und Ethik stehen auf der Agenda. Denn ein wichtiges Ziel des Moderatorenverbandes besteht auch darin, Qualitätsstandards für die Branche zu entwickeln.
Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 227, Februar 2017
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben