News

Employer Branding Check

Zeugnis für die Online-Aktivität

Mit dem Eintritt jüngerer Generationen in den Arbeitsmarkt wird digitales Employer Branding immer wichtiger. Unternehmen können mit einem neuen Analyse-Verfahren nun überprüfen lassen, wie gut ihr digitales Arbeitgebermarketing auf­gestellt ist. Entwickelt hat es die Hochschule der Medien, Stuttgart, zusammen mit dem Beratungsunternehmen Wertekern, Bad Honnef. Der Check prüft neben der Karrierewebseite des Unternehmens die Präsenzen bei Facebook, Xing, You­tube, Twitter und dem Arbeitgeberbewertungsportal Kununu. Im Rahmen der Analyse untersucht Wertekern, wie effizient das jeweilige Medium genutzt wird: Ist das Corporate Design übergreifend? Erfolgt die Bewerberansprache zielgruppengerecht? Wie aktuell sind die Einträge? Die Attraktivität der Auftritte wird ebenfalls unter die Lupe genommen: Hierzu zählen etwa Arbeitskonditionen, Personalentwicklung und Leistungshonorierung. Im Test enthalten ist auch das Durchleuchten eines Wettbewerbers. Dies soll im direkten Vergleich Stärken und Schwächen sichtbar machen. Auf Wunsch können weitere Konkurrenten in die Analyse einbezogen werden.

Bereits 30 Familienunternehmen hat Wertekern in einem Probelauf dem Check unterzogen. Es zeigen sich bereits Trends: Die Unternehmen sind zu bescheiden und kommunizieren Faktoren, die sie positiv vom Wettbewerb abheben, online zu wenig. Auch unterschätzen die meisten die Bedeutung der Bewertungsplattform Kununu – obwohl die Tochtergesellschaft von Xing mittlerweile monatlich etwa 1,5 Millionen Besucher zählt.
Autor(en): (ger)
Quelle: managerSeminare 187, Oktober 2013
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben