Lernen

Embodiment
Embodiment

Neue Eigenschaften durch Einfühlen

Die Unternehmenswelt verändert sich rasant und mit ihr die Anforderungen an Führungskräfte. Nicht selten kommt es vor, dass plötzlich eine neue Eigenschaft gefragt ist. Die Methode Embodiment kann dabei unterstützen, sie sich anzueignen.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
​Inhalt:
  • Hintergrund zum Einsatz der Methode
  • Kurzbeschreibung
  • Nutzen
  • Der Methodeneinsatz Etappe für Etappe erklärt
  • Praxishinweis

Zentrale Botschaft:
Embodiment ist eine Methode aus dem Selbstmanagementtraining. Sie stammt ursprünglich aus dem Zürcher Ressourcenmodell und soll dabei unterstützen, sich in kurzer Zeit eine bestimmte neue Eigenschaft zuzulegen, z.B. Entschlossenheit, Gelassenheit, innere Beweglichkeit etc. Dabei wird die neue Eigenschaft nicht etwa an dem Verhalten eines Vorbildes abgeguckt, sondern es wird sich in das Vorbild hineinversetzt und die Eigenschaft (z.B. Entschlossenheit) gewissermaßen körperlich 'erspürt' bzw. gefühlt. Wie fühlt sich die Entschlossenheit dieser Person an? Dahinter steht der Gedanke, dass sich psychische Zustände nicht nur im Körper ausdrücken, sondern dass umgekehrt auch körperliche Zustände Auswirkungen auf die Psyche bzw. die neuronalen Verknüpfungen im Gehirn haben.
Autor(en): Anke Precht, Heike Henkel
Quelle: managerSeminare 255, Juni 2019, Seite 76-78
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben