News

ESMT verkauft Schloss Gracht

Mit dieser Transaktion geht eine Ära zu Ende: Die European School of Management and Technology (ESMT) in Berlin verkauft zum 30. November 2018 ihre Dependance Schloss Gracht. Schloss Gracht blickt als ehemaliges 'Universitätsseminar der Wirtschaft', kurz: USW, auf eine lange Geschichte in der Weiterbildungsbranche zurück. Über 41 Jahre wurden hier Manager ausgebildet, etwa im legendären General Management Programm. Nach der Übernahme durch die ESMT konzentrierte sich auf Schloss Gracht vorwiegend das deutschsprachige Angebot der Berliner Managerschmiede. Mit dem Verkauf der Einrichtung setzt die ESMT nun Ressourcen frei, die sie zur Erreichung ihrer aktuellen strategischen Ziele gebrauchen kann – vor allem für die weitere Expansion im Ausland und den Ausbau des digitalen bzw. Blended-Learning-Angebots. Das Seminar-Angebot von Schloss Gracht wird die ESMT weiterführen, denn, so Sprecherin Ulrike Schwarzberg: 'Der deutschsprachige Weiterbildungsmarkt ist für uns weiterhin ein wichtiges Geschäftsfeld.' Die bisherigen Mitarbeiter von Schloss Gracht – die zu einem Drittel im Weiterbildungs- und zu zwei Dritteln im Hotelbetrieb tätig sind – erhalten ein Übernahmeangebot durch den Käufer, die Baden-Württembergische Unternehmerfamilie Panzer. Diese will aus Schloss Gracht ein wissenschaftliches Zentrum für Stressmedizin und Prävention machen.
Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 244, Juli 2018
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben