Wissen

Die dunklen Zeiten sind vorbei

Lichter an für Baden-Württembergs Weiterbildner

Auch im finanzstarken Baden-Württemberg hat die wirtschaftliche Krise Trainern und Beratern zugesetzt. In jüngster Zeit jedoch ist die Nachfrage nach effizienter und maßgeschneiderter Weiterbildung wieder gestiegen. Die Unternehmen haben gemerkt: Es lohnt sich, in die Weiterbildung der Mitarbeiter zu investieren.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
'Eines ist klar: Die Honorare sinken', erklärt Andreas Moser, Mitglied im Leitungsteam des württembergischen Regionalclubs im Bundesverband der Verkaufsförderer und Trainer (BDVT). Sein Statement zeigt: Auch im erfolgsverwöhnten Baden-Württemberg mit der bundesweit niedrigsten Arbeitslosenquote von 6,2 Prozent sind für Trainer und Berater die Auswirkungen der wirtschaftlichen Krise zu spüren. Wie überall treten die Unternehmen auf die Kostenbremse. Und an der Weiterbildung wird bekanntlich zuerst gespart. Doch trifft das nicht mehr auf alle Unternehmen zu.

'Der Stellenwert der Weiterbildung ist in den vergangenen zwei Jahren wieder gestiegen', so Moser. Die Unternehmen bemerken seiner Erfahrung nach, dass sie seit einiger Zeit keine Trainings mehr durchgeführt haben und deshalb beispielsweise die Leistung ihrer Verkaufsmannschaften nachlässt. 'Auf Weiterbildung zu verzichten, funktioniert auf Dauer einfach nicht ...'

Extras:
  • Service: Ansprechpartner für die regionalen Treffen des BDU und des BDVT
Autor(en): Andrea Bittelmeyer
Quelle: managerSeminare 91, Oktober 2005, Seite 4-5
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben