Management

Die LGT Academy

Abc für Manager

Schnell-Lesen, Aikido, Kontemplation, Dichten… all diese Themen stehen auf dem Lehrplan der LGT Academy in Liechtenstein. Die Weiterbildungsstätte der LGT Bank hat ein außergewöhnliches Konzept. In den Kursen geht es nicht ausschließlich darum, Wirtschaftswissen zu pauken. Vielmehr geht es darum, den Teilnehmern das Lernen zu lehren. Und das mit einer Kombination aus Managementseminaren, körperlichem Training und Förderung des persönlichen intellektuellen und kreativen Potentials.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Der Bolero von Ravel ertönt leise im Raum, an einer Leinwand an der Kopfseite erscheint überdimensional eine Gehirnzelle. Der Bolero verklingt und ein Metronom gibt den Takt an: Schnell-Lesen steht auf dem Plan, der Beginn einer Stunde Advanced Mental Literacy.

Mental Literacy ist für die zehn Teilnehmer der EICO-Klasse kein Neuland mehr. Sie besuchen ihren vierten und letzten Kurs an der LGT Academy. Sie sind hier, weil sie lernen sollen, die Kapazität ihres natürlichen Computers im Kopf besser zu nutzen. Bevor es losgeht, hat Tony Buzan, Schöpfer von Mental Literacy (= geistige Alphabetisierung) und Vater des Mind-Mappings, den Managern wieder Spannendes aus der Gedächtnisforschung erzählt: Eine Gehirnzelle kann pro Sekunde Impulse von Hunderttausenden von Verbindungspunkten empfangen. Aber bislang hat kein Mensch die Leistungsfähigkeit seines Gehirn auch nur annähernd ausgeschöpft. Das soll sich für die Manager der LGT Bank ändern…
Autor(en): Beate Henes-Karnahl
Quelle: managerSeminare 36, Mai 1999, Seite 92-97
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben