News

Der DFK ist an der Spitze weiblicher geworden

Der Deutsche Verband für Fach- und Führungskräfte, kurz: DFK, hat in seiner hundertjährigen Verbandsgeschichte zum ersten Mal ein Aufsichtsratsgremium, das mit einem annähernd ausgeglichenen Geschlechterverhältnis aufwartet: Seit dem 11. September 2020 sind vier von neun Aufsichtsräten Frauen. Auch den Vorsitz des Kontrollgremiums hat jetzt eine Frau inne, nämlich: Angela Witt-Bartsch, promovierte Ökonomin und Gründerin des Consulting Netzwerkes 3E und der 3E-Trainingsakademie. Mit der Wahl der vier Aufsichtsrätinnen auf seinem erstmals online stattfindenden Verbandstag hat sich der DFK selbst bewiesen, nicht in alten Mustern stecken zu bleiben. Obwohl – oder gerade weil – der Antrag, eine Frauenquote einzuführen, kurz vor der Wahl abgelehnt worden war. Allerdings hatten sich nach Verbandsangaben auch noch niemals zuvor mehr Bewerber und Bewerberinnen um ein Amt im Aufsichtsrat des DFK beworben – womit auch die Auswahl an Kandidaten bzw. Kandidatinnen größer war denn je.

Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 272, November 2020
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben