News

Der Chef braucht Geld

Wenn Mitarbeiter in Angst vor ihrem Chef leben, dann kann das Unternehmen sie zu Verbrechensopfern machen. Derzeit warnt die Polizei vor einer neuen Betrügermasche, dem CEO-Fraud. Der Cheftrick geht so: Wirtschaftskriminelle spionieren Zuständigkeiten, Namen usw. im Unternehmen aus, melden sich dann – etwa während der Firmenchef gerade im Urlaub ist – unter dessen Namen mit verstellter Stimme und fordern drohend und dringlich die Überweisung eines großen Geldbetrages. Die erschrockenen Angestellten sputen in so manchem Fall tatsächlich. Merke: Mitarbeiter zu furchtsamen Befehlsempfängern zu erziehen, ist auf ganzer Linie gefährlich.
Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 226, Januar 2017
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben