Management

Demografiefeste Personalpolitik

Wenn die Babyboomer gehen ...

Der nahende Renteneintritt der Babyboomer-Generation kommt zwar nicht überraschend, bisher sind darauf dennoch die wenigsten Unternehmen vorbereitet. Welche Herausforderungen der Massenabgang mit sich bringt und wie Personallücken vermieden werden können – managerSeminare zeigt neue HR-Strategien.
 Kostenfrei für Mitglieder von managerSeminare
Downloaden
 Kostenfrei für Mitglieder von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • Gewichtige Generation: Wie der Renteneintritt der Babyboomer die Arbeitswelt erschüttert
  • Gefährliche Lücken: Welche Branchen durch den Massenabgang besonders betroffen sind
  • Verkanntes Problem: Warum die Wirtschaft schlecht auf die Pensionierungswelle vorbereitet ist
  • Roboter statt Mensch: Maßnahmen gegen den Mitarbeitermangel
  • Neue Personalstrategien: Arbeitsformate für die Karriere 65plus

Zentrale Botschaft:

Der nahende Renteneintritt der Babyboomer-Generation kommt zwar nicht überraschend – bisher sind darauf dennoch die wenigstens Unternehmen vorbereitet. Um die entstehenden Lücken zu füllen, die durch den Austritt der Babyboomer aus dem Arbeitsleben entstehen, sind neue Personalstrategien gefragt. Zu den möglichen Maßnahmen gehört die verlängerte Wochenarbeitszeit, die forcierte altersdiverse Besetzung von Führungspositionen sowie neue Arbeitsformen für Mitarbeiter 65 plus.

Extras:
  • Tipps für den Ausgleich des Babyboomer-Abgangs
  • Literaturtipps
Autor(en): Axel Gloger
Quelle: managerSeminare 207, Juni 2015, Seite 74-78
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben