News

DGFP in Nöten

Die Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. ist in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Dies gaben die Geschäftsführung und der Vorstand bei einer ordentlichen Mitgliederversammlung Anfang Mai 2015 bekannt. Die 1952 gegründete Fachorganisation kündigte weitreichende Reorganisationsmaßnahmen an. Dazu gehört vor allem die Schließung der regionalen Standorte Hamburg, Leipzig, Stuttgart und Düsseldorf, wo bislang die Zentrale des Verbands ansässig war. Diese soll zum 1. Januar 2016 nach Frankfurt/Main verlegt werden. Die starke Regionalpräsenz der DGFP sei unwirtschaftlich und – in Anbetracht eher überregional orientierter Mitgliedsunternehmen – auch unnötig gewesen, begründet Geschäftsführerin Katharina Heuer das Vorgehen. 'Regionale Veranstaltungen und Netzwerktreffen wird es dennoch weiterhin geben, nur eben nicht in eigenen Räumen', versichert Heuer. Veränderungen gibt es auch bei der DGFP-Akademie. Offenbar trugen deren Defizite zu den derzeitigen Schwierigkeiten bei. Das Angebot ging laut Heuer jüngst am tatsächlichen Kundenbedarf vorbei: zu viele klassische Formate, zu wenig komprimierte, kompakte neue Lernangebote. Mit dem gerade erschienenen Katalog soll sich das ändern. Darin finden sich beispielsweise neue Offerten zum Thema Digitalisierung, von 'HR in the Cloud' bis zu agilem Management. Heuer als Geschäftsführerin wird bei dem neuen Kurs der DGFP übrigens das Ruder allein in der Hand halten: Noch kurz bevor die aktuellen Probleme publik wurden, hatte der Verband mitgeteilt, dass Hendrik Leuschke, der lange stellvertretender Geschäftsführer, dann kommissarischer Geschäftsführer und schließlich Mitglied der Geschäftsführung war, die DGFP auf eigenen Wunsch verlassen hat.
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 207, Juni 2015
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben