News

DGFP-Vorstandswahl setzt Zeichen

Vielfältiger denn je präsentiert sich der neue Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP), Düsseldorf. Neu im siebenköpfigen Spitzengremium ist unter anderen Jutta Allmendinger, Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung und Professorin für Bildungssoziologie und Arbeitsmarktforschung an der Humboldt-Universität Berlin. Damit erhält die DGFP-Führungsspitze einen weiteren Zuwachs aus der Wissenschaft – neben der BWL-Professorin Heike Bruch, die wiedergewählt wurde. Die Wahl Allmendingers erweitert den Blickwinkel der Verbandsspitze um eine soziologische Perspektive. Ausgefeiltes Wissen über Arbeitsmärkte und die Arbeitsgesellschaft in Deutschland und Europa bringt das neu gewählte Vorstandsmitglied Frank J. Weise ein. Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit gilt außerdem als hoch kompetent im Schnittstellenmanagement zwischen Wirtschaft und Politik. Mit der Wahl Allmendingers und Weises in die Verbandsspitze unterstreicht die DGFP ihre neue Ausrichtung, so Katharina Heuer, Vorsitzende der Verbandsgeschäftsführung: 'Wir wollen in Zukunft verstärkt Themen und Belange unserer Mitglieder in den öffentlichen Dialog einbringen.' Zum Vorsitzenden des DGFP-Vorstandes wurde unterdes Gerhard Rübling gewählt. Der Geschäftsführer und Arbeitsdirektor der Trumpf GmbH & Co. KG ist bereits seit 2005 Teil der Verbandsspitze. Ebenso sind seine neu gewählten Stellvertreter, Daimler-Personalchef Wilfried Porth und Stefan Dräger, Firmenchef der Drägerwerk Verwaltungs AG, schon mehrere Jahre Teil des DGFP-Vorstands.

Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 189, Dezember 2013
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben