Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Patient Unternehmen

Corporate Health

Burnout-Boom, die Rente mit 67 und der demografische Wandel ... selten zuvor waren die Themen Prävention und Gesundheit so präsent wie heute. Doch die meisten Firmen realisieren nur langsam, dass sie Verantwortung übernehmen müssen - denn: Leidet die Gesundheit der Mitarbeiter, schadet das dem Unternehmen. managerSeminare mit einem Rezept für den gesunden Betrieb.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 9,80 EUR

Angefangen hat alles mit einem Rückenkurs der Krankenkasse. Seitdem hat sich bei der Firma Hoppen einiges getan: Arbeitsplätze wurden ergonomischer gestaltet, Maschinen umgestellt und ein Anti-Stress-Training absolviert. Mitarbeitern, die das Rauchen aufgeben wollten, bot das Unternehmen zudem Unterstützung – vom Seminar bis zur Hypnose. Sechs Angestellte haben es dank des betrieblichen Beistands geschafft, dem Glimmstängel zu entsagen. In die Gesundheit ihrer Mitarbeiter investiert die Firma aber auch auf andere Weise: Seit 2007 gibt es bei Hoppen flexible Arbeitszeitmodelle. Daneben werden Arbeitsabläufe konstant analysiert und wo nötig, verbessert. Die Kommunikation ist offen: Regelmäßig finden Teamtreffen statt, in denen Probleme und Anliegen thematisiert werden. Das macht sich bezahlt: Der Krankenstand der Firma liegt gut 30 Prozent unter dem Branchendurchschnitt.

Das eigentlich Bemerkenswerte ist jedoch, dass die Firma nur 25 Mitarbeiter zählt. Mit seinem Gesundheitsengagement ist das kleine Dienstleistungsunternehmen quasi Avantgarde. Denn bisher gilt vielfach die Formel: Je kleiner das Unternehmen, desto geringer die Bereitschaft, in Prävention zu investieren. Laut einer Erhebung des Marktforschungsinstituts EuPD Research aus Bonn verfügen nur rund fünf Prozent der kleinen und mittleren Betriebe (KMU) über ein Gesundheitsmanagement. 'Mittelständische Betriebe realisieren nur sehr langsam, dass sie etwas für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter tun müssen', sagt Cornelia Schneider, die als Psychologin und Physiotherapeutin seit über zehn Jahren Firmen in Fragen des betrieblichen Gesundheitsmanagements berät.

Extras:

  • Checkliste: Wie steht es um das Gesundheitsmanagement in Ihrer Firma?
  • Service: Kurzrezensionen von drei Büchern zum Thema Gesundheitsmanagement, Hinweis auf einen Fachartikel sowie auf vier Webseiten mit weiterführenden Informationen

Autor(en): Nina Peters
Quelle: managerSeminare 167, Februar 2012, Seite 68 - 73 , 21041 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier