Lernen

Coaching goes agile
Coaching goes agile

Bewegliche Begleitende

Durch die Nutzung agiler Methoden allein wird eine Organisation noch nicht agil. Zentral ist die Entwicklung eines agilen Mindsets, wobei die Organisationsmitglieder in aller Regel Unterstützung brauchen. Die können sehr effektiv Kolleginnen und Kollegen liefern, die zum Agile Coach ausgebildet werden. Worauf Unternehmen achten sollten, wenn sie eine entsprechende Ausbildung auswählen oder selbst aufziehen.
 Kostenfrei für Mitglieder von managerSeminare
Downloaden
 Kostenfrei für Mitglieder von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • Bleibende Erfahrungen: Was dafür spricht, Organisationsmitglieder zu Agile Coachs auszubilden – statt externe Experten anzuheuern
  • Unverzichtbarer Rahmen: Warum die agile Haltung in der Ausbildung im Mittelpunkt stehen muss
  • Werte, Prinzipien, Kompetenzen: Die wichtigsten Felder der „Haltungsarbeit“ in Agile-Coach-Ausbildungen
  • Vermeintliche Idealbesetzungen: Warum Scrum Master und Organisationsmitglieder mit Coachingausbildung nicht zwangsläufig gute Agile Coachs abgeben
  • Falsche Erwartungen: Warum es so wichtig ist, bereits im Auswahlprozess ein möglichst klares Bild der Agile-Coach-Funktion zu vermitteln
  • Kurz und ungenügend: Warum Schnell-Ausbildungen zum Agile Coach nicht zielführend sind
  • Vorteile aus beiden Welten: Warum Agile-Coach-Ausbildungen am besten hybrid angelegt sein sollten
Zentrale Botschaft: ​
Für den Wandel in Richtung einer agilen Organisation ist vor allem eines wichtig: dass die Organisationsmitglieder ein agiles Mindset entwickeln. Das ist in ein anspruchsvoller Prozess, der Begleitung benötigt. Etwa durch Organisationsmitglieder, die eine Agile-Coach-Ausbildung absolviert haben. Solche Programme gibt es als Komplettpakete am Markt, Unternehmen können sie aber auch selbst aufsetzen und sich ggf. punktuell externe Unterstützung holen. Für beide Wege gilt: Besonderes Augenmerk sollte zum einen auf die Bedeutung respektive Entwicklung einer agilen Haltung gelegt werden. Zum anderen auf den Auswahlprozess. Denn nicht jeder oder jede, die als Srummaster im Unternehmen arbeitet oder eine Coaching-Ausbildung absolviert hat, eignet sich automatisch für die Rolle eines Agile Coachs.
Extras:
  • Mehr zum Thema
Autor(en): Katja von Bergen
Quelle: managerSeminare 292, Juli 2022, Seite 22-27
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben