News

Coach als Literat

Sein Debüt als Romanschriftsteller hat der systemische Berater und Psychotherapeut Walter Schwertl hingelegt. Der Coach – geschäftsführender Partner der Schwertl und Partner Beratergruppe Frankfurt sowie Mitglied des DBVC-Sachverständigenrates – hat eine Novelle geschrieben: 'Der Blues des Herrn von Stockham', erschienen im österreichischen Mackinger Verlag. In dem Werk beschreibt Schwertl den Lebensweg eines anfangs in seinem österreichischen Heimatdorf gequälten Außenseiters, der sich in Spanien ein neues Leben aufbaut, dann aber von der Vergangenheit eingeholt wird. Es ist zwar Schwertls erster Roman, aber nicht sein erstes belletristisches Werk, wie der Verlag verrät. Der gebürtige Österreicher hatte schon von Kindesbeinen an eine Leidenschaft fürs Literarische, schrieb Theaterstücke, Gedichte und nahm an Aufsatzwettbewerben teil.
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 186, September 2013
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben