News

Chef-Versagen im Assessment Center

Kaleidoskop der Kommunikationsdesaster

Nur sehr wenige Führungskräfte kommunizieren vorbildlich. So das Fazit des international tätigen Talentmanagement Spezialisten DDI nach der Auswertung von 22.213 Assessment Centern der vergangenen zehn bis elf Jahre. 62 Prozent der Executives fielen durch Empathiemängel auf. Sie gingen z.B. nicht auf Signale ihres Gegenübers ein. 88 Prozent fragten ihren Gesprächspartner nicht nach dessen Sicht der Dinge, sondern preschten gleich mit ihren eigenen Annahmen vor, an denen sie dann auch während des gesamten Gesprächs festhielten. Nur ein Viertel der Kandidaten schaffte es durchgängig, im Gespräch auf einer wertschätzenden Ebene zu bleiben. In den Gesprächen mit Mitarbeitern gelang es nur wenigen, Leistungserwartungen klar zu kommunizieren. 'Diese Probleme treten weltweit auf. Auch dann, wenn man berücksichtigt, dass es andere kulturelle Maßstäbe für die Interaktion zwischen Chefs und ihren Mitarbeitern gibt', konstatiert Stefan Ingendoh, Senior Consultant bei DDI Deutschland in Meerbusch. Der Mangel an Kommunikationskompetenz könne verschiedene Ursachen haben, so Ingendoh: 'Es kann an fehlenden Fertigkeiten liegen. Es kann am Druck und Stress liegen. Es kann aber auch sein, dass vielen Managern ihre Persönlichkeit im Wege steht.' Deshalb sei neben Coachings nicht zuletzt der Austausch mit einer Peergroup im Rahmen von Trainingsprogrammen ein gutes Hilfsmittel. Zum einen, weil solch eine Gruppe helfen kann, sich selbst zu reflektieren. Zum anderen, weil sich mit dieser Unterstützung positive Kommunikationsweisen einüben lassen, die nach und nach zum Automatismus werden können.
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 194, Mai 2014
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben