News

Change Management

Im Wandel erodiert die Bindung der Mitarbeiter

In der Mehrzahl der Unternehmen verlaufen Change-Prozesse sehr erfolgreich. So wird es von den Betrieben nach der Reorganisation verkündet. Aber die Mitarbeiter strafen die Botschaften des Managements oft Lügen, wie eine aktuelle Untersuchung des Instituts für angewandte Innovationsforschung an der Ruhr-Universität Bochum zeigt.

In Fallstudien und Tiefeninterviews mit Experten – Impulsgebern des Wandels, Umsetzern und passiv betroffenen Führungskräften –­ wurden 286 Veränderungsprozesse analysiert. Demnach stellen die Manager zwar mehrheitlich fest, dass viele Ziele im Zuge des Change erreicht worden sind (siehe Grafik). Aber 66 Prozent konstatieren auch, dass die Arbeitsbelastung für die Mitarbeiter gestiegen ist. Und 54 Prozent gehen nicht davon aus, dass die Ergebnisse eine hohe Akzeptanz in der Belegschaft finden. Brisant ist dieser Befund vor allem, weil 90 Prozent sagen, ihr Unternehmen habe die Reorganisation als Erfolg kommuniziert. Der Verdacht der Autoren: Die Firmen neigen dazu, die Ergebnisse ihrer Reorganisationsprozesse um jeden Preis als Erfolg zu verkaufen und Probleme unter den Teppich zu kehren – etwa die vermehrte Arbeitsbelastung durch Personalabbau. Damit riskieren sie eine Vertrauenserosion seitens der Mitarbeiter.

So beobachten die Befragten in 56 Prozent der Fälle nach dem Wandel eine schlechtere Bindung der Mitarbeiter ans Unternehmen als vorher, mit allen Risiken, die damit verbunden sind: Dienst nach Vorschrift etwa oder Kündigung. Ein in puncto Zielerreichung, Leistungssteigerung und Co. durchaus erfolgreicher Wandel kann auf diese Weise unterhöhlt werden. Die Ratschläge der Studienmacher: Realistische Kommunikation, das Potenzial der Führungskräfte als Vertrauensanker im Change, sollte genutzt, das Selbstvertrauen der Betroffenen in die eigenen Kompetenzen gestärkt und Möglichkeiten der Partizipation geschaffen werden.
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 186, September 2013
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben