News

Bewerbungsprozesse

Wunsch nach mehr ­Gehaltstransparenz

'Und wie sieht es mit dem Gehalt aus?' Die Antwort auf diese Frage bekämen viele Bewerber am liebsten schon, bevor sie sich überhaupt beworben haben. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage, die vom E-Recruiting Anbieter softgarden durchgeführt wurde. Fast ein Drittel der 4.145 Befragten würden ihr zukünftiges Gehalt gerne schon der Stellenanzeige entnehmen – in der Realität erfährt aber nur jeder zehnte Bewerber, wie die ausgeschriebene Stelle dotiert ist. Laut den Studienautoren halten Betriebe diese Information zurück, um qualifizierte Bewerber möglichst lange im Bewerbungsprozess zu halten. Diese Herangehensweise sei aber nicht mehr zeitgemäß und koste alle Beteiligten Zeit, Mühe und Geld, denn Bewerber, die mehr Gehalt erwartet hatten, sagen häufig in den letzten Zügen des Prozesses ab. Durch mehr Gehaltstransparenz in Stellenausschreibungen könnten Unternehmen den Bewerbern deshalb positiv auffallen und Stellen effektiver mit qualifizierten Mitarbeitern besetzen.
Autor(en): Nathalie Ekrot
Quelle: managerSeminare 260, November 2019
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben