News

Beschattung von Business-Größen

Klingt kriminalistisch, ist aber harmlos: Zum Auftakt ihres Studienprogramms im Oktober 2009 hat sich die Deutsche Universität für Weiterbildung (DUW) in Berlin als Schmankerl für ihre Studienstarter ein sogenanntes Shadowing-Programm ausgedacht. Zwei ausgewählte Kandidaten erhalten die Gelegenheit, sich einen Tag lang als 'Schatten' an die Fersen einer Top-Führungskraft zu heften und dieser bei der Arbeit über die Schulter zu blicken. Als 'Beschattungsobjekte' konnte die DUW Dr. Klaus Moosmayer (Foto) von der Siemens AG gewinnen, der Einblicke in die Tätigkeit eines Compliance-Managers gewährt, sowie Dr. Jörg Dräger, bei der Bertelsmannstiftung Vorstandsmitglied für den Bereich Bildung. Dräger wird zeigen, wie ein Bildungs- und Kompetenzmanager arbeitet. Für die Auswahl der Studenten war DUW-Präsidentin Ada Pellert verantwortlich. Ihr kam es darauf an, Interessenten zu finden, die ihre Vorstellung von beruflichem Erfolg in einem persönlichen Anschreiben besonders eindrucksvoll zum Ausdruck bringen konnten.
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 139, Oktober 2009
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben