News

BPM Personalmanagementkongress 2014

Im Zeichen der Macht

Für seinen Jahreskongress in Berlin hat sich der Bundes­verband der Personalmanager einen kontroversen Schwerpunkt ausgesucht: Die Veranstaltung, die vom 26. bis 27. Juni 2014 in Berlin stattfindet, widmet sich dem Thema Macht. 'Macht ist zwar verrufen, sie ist aber dennoch notwendig, um Dinge voranzutreiben, Einfluss zu nehmen und Veränderungen anzustoßen', erklärt BPM-Sprecherin Nina Göllinger. Auch bei den Personalprofis müsste Macht einen größeren Raum einnehmen – zumindest wenn sie sich künftig stärker als bisher als Entscheider verstehen. 'Sie müssen sich die Frage stellen, wie man im Spannungsfeld zwischen Entscheiden und Vermitteln als Mensch anständig bleibt', so Göllinger. Auf dem Kongressprogramm stehen zahlreiche Beiträge, die das Machtthema aus verschiedenen Perspektiven im Fokus haben. Hans Leyendecker etwa, Ressortleiter bei der Süddeutschen Zeitung und bekannt als 'Chef­enthüller der Nation', will einen ungeschönten Blick auf die Machtspirale der deutschen Politik werfen. Walter Kohl – Sohn eines Machtmenschen, nämlich von Altbundeskanzler Helmut Kohl – spricht unter anderem darüber, dass Machtausübung heißt, Verantwortung zu übernehmen, die richtige Dosis zu finden und, wenn nötig, auch zu kämpfen. Macht und Ohnmacht sind für ihn vor allem eine Frage der Haltung.

Über das Leitmotiv 'Macht' hinaus wird der Kongress in Vorträgen und Workshops eine große Bandbreite an HR-Themen abdecken, von der Personal- und Führungskräfteentwicklung bis hin zu Unternehmenskultur und Personalstrategie. Auch ein neues Format namens Schulterblick steht auf der Agenda. Der Titel ist Programm: In diesem Vortragsstrang ermöglichen die Referenten den Teilnehmern nämlich eine ungewohnte Perspektive auf das Leitthema Macht: Wie geht ein Türsteher mit Macht um? Wie ein Kriminalkommissar? Ein weiteres neues Format nennt sich 'Coaching'. Den Teilnehmern bietet sich hier die Gelegenheit, die eigenen Kompetenzen in einem themenspezifischen Training auszubauen. In einer dieser Kleingruppen-Sessions erleben sie zum Beispiel anhand von szenischen Übungen das Spiel von Macht und Status. Eine große Macht auf viele Menschen übt auch der Fußball aus. Die Fußballfreunde unter den Kongressteilnehmern werden sich daher darüber freuen, dass der BPM nach dem Ende des ersten Kongresstages und vor Beginn der Galaveranstaltung 'Nacht der Personaler' zum gemeinsamen Public Viewing des Deutschland-Spiels bei der diesjährigen WM einlädt.
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 195, Juni 2014
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben