Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

HR-Herausforderungen bis 2015

BCG-/WFPMA-Studie

Welche Aufgaben werden die Personalressorts als Nächstes angehen? Unterscheiden sich die als dringend betrachteten Handlungsfelder von Land zu Land? Antworten auf diese Fragen liefert die Studie von Boston Consulting Group (BCG) und der World Federation of Personnel Management Associations (WFPMA), für die nahezu 5.000 Personaler befragt wurden. managerSeminare-Autor Axel Gloger war bei der Vorstellung der Ergebnisse in London dabei.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 8,50 EUR

Die meisten Personalressorts haben sich noch nicht auf die demografischen Veränderungen eingestellt. Die eigenen Fähigkeiten im Umgang mit der alternden Belegschaft schätzen die HR-Manager niedrig ein: Auf einer Skala von 0 bis 13 bewerten sie ihre gegenwärtige Kompetenz mit 2. Das ist nicht viel angesichts der Dringlichkeit des Themas – denn schon morgen wollen die Personaler die Folgen der alternden und schrumpfenden Arbeitsbevölkerung mit hoher Priorität angehen. Kein anderes Gebiet der HR-Arbeit finden deutsche Personalchefs so wichtig wie das Management des demografischen Wandels. Auf Platz zwei der Prioritätenliste steht Talentmanagement, auf Platz drei die Einführung der Lernenden Organisation.

Das sind die wichtigsten Ergebnisse der Studie „Creating People Advantage. How to address HR Challenges worldwide through 2015“, die von der Boston Consulting Group (BCG) und der World Federation of Personnel Management Associations (WFPMA) durchgeführt und Mitte April 2008 in London erstmals vorgestellt wurde.

Der Leiter der Studie, Prof. Dr. Rainer Strack vom BCG-Büro in Düsseldorf, und seine Mitstreiter befragten mittels eines Internetfragebogens weltweit 4.741 Manager vornehmlich aus dem HR-Ressort. Diese Befragung wurde durch Tiefen-Interviews mit 220 Personalmanagern ergänzt. In Deutschland beteiligten sich die Personalvorstände Matthias Malessa (Adidas), Zygmunt Mierdorf (Metro), Ulrich Weber (RAG), Ernst Baumann (BMW) und andere an den Interviews.


Extras:

  • Hintergrund, Design und Teilnehmer: Die HR-Studie en détail

Autor(en): Axel Gloger
Quelle: managerSeminare 123, Juni 2008, Seite 67 - 69 , 11249 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier