News

Auch Egoisten wissen, was fair ist

Wie eine experimentelle Studie von Psychologen der Uni Würzburg unter 40 Probanden zeigt, neigen selbst egoistisch veranlagte Personen dazu, einem Gegenüber, das sie als besonders bedürftig wahrnehmen, mehr Geld zu geben, als jemandem, der ihrer Hilfe weniger bedarf. Auch beurteilten sie die Fairness anderer nach denselben Maßstäben wie Altruisten. Trotzdem neigten die egoistischeren Probanden im Experiment nicht nur dazu, anderen insgesamt weniger zu geben. Sie knauserten vielmehr vor allem dann, wenn sie sich unbeobachtet fühlten. Sehr altruistische Probanden waren dagegen gerade in der Anonymität besonders spendabel.
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 209, August 2015
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben