News

Arbeitszufriedenheit

Bedürfnisse von Millennials und Nicht-Millennials ähneln sich

Anders als häufig angenommen, unterscheiden sich Führungskräfte aus der Generation Y in ihren Bedürfnissen gar nicht so sehr von Führungskräften aus anderen Generationen. Das ist das Kernergebnis einer Studie des Beratungsunternehmens Hernstein unter rund 1.500 Führungskräften. So landen sowohl bei den jüngeren als auch bei den älteren Führungskräften Vergütung, Freiräume und Eigenverantwortung sowie Sicherheit des Arbeitsplatzes unter den Top-3-Faktoren für Arbeitszufriedenheit. Nur was die Reihenfolge betrifft, unterscheiden sich die Generationen geringfügig voneinander. Interessant dabei ist, dass Millennials bei manchen Aspekten für sich selbst andere Maßstäbe ansetzen als für ihre Generation. So bewerten nur 28 Prozent der Millennials Freiräume und Eigenverantwortung als wichtig, wenn sie sich auf die Millennials im Allgemeinen beziehen, und 44 Prozent, wenn sie über sich selbst sprechen.

Die Top-3 Arbeitsplatzfaktoren
Finanzielle Vergütung > Führungskraft u40: 53%; Führungskraft ü40: 48%
Freiräume und Eigenverantwortung > Führungskraft u40: 44%; Führungskraft ü40: 59%
Sicherer Arbeitsplatz > Führungskraft u40: 33%; Führungskraft ü40: 37%
Quelle: www.managerseminare.de; Hernstein Management Report Nr. 6/2018. n=1.516.
Autor(en): Sarah Lambers
Quelle: managerSeminare 250, Januar 2019
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben