News

Arbeitszeit in Deutschland

Immer weniger Überstunden

In Deutschland werden immer weniger Überstunden geleistet. Während 2014 noch 63 Prozent der Beschäftigten länger arbeiteten als vertraglich vereinbart, waren es 2015 nur noch 61 Prozent. Diese schoben im Schnitt 3,2 Überstunden pro Woche, im Vorjahr kamen die Mehrarbeiter noch auf ein durchschnittliches Zusatzpensum von 3,7 Stunden. Diese Zahlen hat das Beratungsunternehmen Compensation Partner auf der Grundlage von mehr als 250.000 Arbeitnehmer-Datensätzen ermittelt. 'Der Trend geht klar Richtung weniger Überstunden', sagt Tim Böger, Geschäftsführer von Compensation Partner. Das hänge zum einen mit größerer Produktivität und stärkerer Ergebnisorientierung zusammen. Zum anderen: 'Unternehmen achten verstärkt auf das Wohl ihrer Beschäftigten – das wird sich in den kommenden Jahren noch deutlicher herauskristallisieren.' Nicht verwunderlich: Mit steigender Verantwortung steigt auch die Anzahl der Überstunden. Führungs- und hoch qualifizierte Fachkräfte, die mehr als 120.000 Euro pro Jahr verdienen, arbeiten fast zehn Stunden – auf eine 40-Stunden-Woche umgerechnet also mehr als einen vollen Tag – zusätzlich pro Woche.

Überstunden nach Gehaltsklasse:
  • < 20.000 – (2,1)
  • 21 – 30 – (2,3)
  • 31 – 40 – (2,7)
  • 41 – 50 – (3,4)
  • 51 – 60 – (4,0)
  • 61 – 70 – (4,7)
  • 71 – 80 – (5,4)
  • 81 – 90 – (6,0)
  • 91 – 100 – (6,8)
  • 101 – 110 – (8,0)
  • 111 – 120 – (8,2)
  • > 120 – (9,7)

Quelle: Studie der COP Compensation Partner GmbH, n = 256.347, Hamburg 2016.
© www.managerSeminare.de
Autor(en): Andree Martens
Quelle: managerSeminare 220, Juli 2016
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben