News

Arbeitskultur

Leitbilder kaum beachtet

Ohne Leitbild existiert fast kein deutsches Unternehmen: 86 Prozent der hiesigen Firmen besitzen solch einen Werterahmen, der das Handeln der Mitarbeiter lenken soll. Aber in Wahrheit wird damit überhaupt nichts gelenkt. Das jedenfalls lässt sich aus einer aktuellen Studie schließen, die das Marktforschungsinstitut Toluna im Auftrag des Hamburger Unternehmens InterSearch Executives Consultants unter 1.000 Bundesbürgern durchgeführt hat. Demnach sind sechs von zehn Arbeitnehmern überzeugt, dass das Leitbild in ihrem Betrieb keine Beachtung findet. Ebenso viele glauben, dass es nicht einmal der gesamten Belegschaft bekannt ist. Am häufigsten beziehen sich die Leitbilder auf das interne Miteinander (52 Prozent), den Umgang mit Kunden und Dienstleistern (49 Prozent), allgemeine gesellschaftliche Werte (46 Prozent) sowie die Qualität von Produkten und Dienstleistungen (42 Prozent).

Dass die Regelwerke kaum Beachtung finden, scheint sich zumindest nicht negativ auf das Arbeitsklima im Unternehmen auszuwirken. In der Umfrage gaben 38 Prozent an, bei ihnen im Betrieb herrsche ein respekt­­voller und wertschätzender Umgang miteinander. Ein Fünftel charakterisierte die Arbeitskultur als kreativ-dynamisch mit viel Freiraum. Allerdings gab gut ein Viertel an, in einem hierarchisch-kontrollierenden Betrieb zu arbeiten.
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 198, September 2014
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben