News

Arbeitgeber des Jahres 2014

Der Mittelstand vertraut seinen Mitarbeitern

Die besten mittelständischen Arbeitgeber heißen easySoft, Baierl & Demmelhuber Innenausbau sowie Endress + Hauser Conducta. Alle drei Firmen trugen in ihrer jeweiligen Größenkategorie (klein, mittel und groß) den Gesamtsieg beim diesjährigen Top-Job-Wettbewerb der Compamedia GmbH aus Überlingen davon. Das heißt, sie wurden nicht nur, so wie 77 andere Firmen auch, am 27. Juni 2014 in Essen durch Wolfgang Clement, Bundesminister a.D., mit dem Qualitätssiegel Top Job ausgezeichnet, sondern sie erhielten darüber hinaus auch den Titel 'Arbeitgeber des Jahres 2014'.

Die 40 Mitarbeiter zählende Firma easySoft GmbH  aus Sankt Johann beeindruckte mit unkonventionellen Maßnahmen, die das Engagement und die Motivation in der Belegschaft hochhalten. So darf sich jeder Mitarbeiter einen Arbeitstag pro Monat aus dem Tagesgeschäft ausklinken, um seine Arbeitsprozesse in Ruhe zu durchdenken und neue Ideen zu entwickeln. Die Firma bemüht sich darüber hinaus um größtmögliche Transparenz: Positive Rückmeldungen von Kunden werden beispielsweise als Erfolgsgeschichten im Intranet publiziert. Und das Management sorgt dafür, dass alle Mitarbeiter permanent einen Überblick darüber haben, welche Stellen in Zukunft im Unternehmen geschaffen werden. So wissen die Mitarbeiter frühzeitig, welche Fähigkeiten sie ausbauen müssen, sofern sie sich für einen dieser Posten interessieren.
 
Mit Transparenz punktet auch die Hightechfirma Endress + Hauser Conducta GmbH & Co. KG aus Gerlingen (539 Mitarbeiter). Bei ihr überzeugte die Jury vor allem ihre proaktive Informationspolitik: Für das Management ist es eine Selbstverständlichkeit, die Belegschaft regelmäßig offen sowohl über die wirtschaftliche Situation der Firma als auch über aktuelle und kommende Projekte zu informieren. Der Innenausbau-Spezialist Baierl & Demmelhuber GmbH  aus Töging am Inn (240 Mitarbeiter) überzeugte mit Offenheit und viel Vertrauen, das er in seine Mitarbeiter setzt. Räumt er doch seiner Belegschaft ungewöhnlich große Entscheidungs- und Gestaltungsspielräume ein. In vier Geschäftsbereichen arbeiten mehrere kleine selbst­organisierte Teams eigenverantwortlich und in wechselnder Besetzung an Kundenaufträgen. Das Unternehmen legt Wert darauf, schon bei seinen Azubis den Grundstein für Selbstständigkeit und Eigenverantwortung zu legen: Im zweiten Ausbildungsjahr führen die Lehrlinge übungshalber ihr eigenes kleines Unternehmen.

Die wissenschaftliche Leitung des Summits hatte Heike Bruch vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen inne. Mit ihrem Team ermittelte sie die Top-Job-Träger und Arbeitgeber des Jahres aus insgesamt 103 mittelständischen Bewerber-Betrieben. Ihr Urteil fußt sowohl auf einer Befragung der Personalleiter als auch der Mitarbeiter.
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 197, August 2014
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben