News

Applaus ist relativ

Beim Kongress einen Vortrag gehalten und nur mit magerem Applaus bedacht worden? Das muss kein Anlass zur Sorge sein. Denn kürzlich konnte der Berliner Verhaltensökologe Jens Krause im Rahmen einer im Journal of the Royal Society veröffentlichten Studie über soziale Identität und Gruppenpsychologie experimentell belegen: Klatschen ist ansteckend. Ob und wie lange Menschen applaudieren, hängt viel stärker von der Zahl derer ab, die vor ihnen mit dem Klatschen beginnen als von ihrer Begeisterung.
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 186, September 2013
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben