Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

'Wir Coaches haben gute Chancen ...'

Ansichten zu Coaching

Coaching-Ausbildungen boomen, immer neue Coaching-Verbände gründen sich und versuchen eigene Standards zu setzen - nirgendwo im Weiterbildungsbereich scheint sich so viel zu bewegen wie im Bereich Coaching. Was aber sagen die Coaches selbst zu dieser Marktentwicklung? Wie empfinden sie ihre Branche? Welche Trends haben Bestand? Auf der Coaching-Fachtagung des Bildungswerkes ver.di im Frühjahr in Hannover fragte Sebastian Scheibe nach.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare

Business-Coach Jörg Middendorf sieht einen wesentlichen Trend im Business-Coaching in der Suche nach allgemeinen Qualitätsstandards. Dies sei Ausdruck des Bedürfnisses der Unternehmen nach geprüfter Qualität. Die neuen Blüten wie Coaching per SMS oder E-Mail, die der Markt derzeit treibt, werden sich vor diesem Hintergrund nur schwerlich durchsetzen. Zumal diese Trends nichts anderes als Trainings in neuem Gewand sind, so die Leiterin des ver.di Bildungszentrums, Dina Bönsch.

Auch Ortrud Hillmer plädiert dafür, die Trennlinie zwischen Training und Coaching zu schärfen. Denn nach Meinung der systemischen Beraterin ist Training vor allem dann geeignet, wenn es darum geht, bestimmte festgelegte Verhaltensstrategien zu üben, während mittels Coaching in erster Linie die persönliche Entwicklung unterstützt werden kann. Zudem wird aufgrund von zunehmender Komplexität und immer höheren Anforderungen stärker der Wunsch in den Vordergrund treten, Ruhe und Zeit zu haben, Dinge zu reflektieren, ergänzt Klaus Carlin. Wenn Coaching ein entsprechendes Angebot - ein methodisches und ein Haltungsangebot - bietet, hat es laut dem systemischen Prozessgestalter eine gute Zukunft.

An seine Grenzen stößt Coaching indes, wenn es um die Behandlung psychischer Störungen geht, sagt der Organisationsberater Martin Lensch. Der 'klassischen' Therapie werde ein Alltags-Coaching daher nicht das Wasser abgraben.

Extras:

  • Linktipp: Die Dokumentation der Fachtagung im Netz

Autor(en): Sebastian Scheibe
Quelle: managerSeminare 91, Oktober 2005, Seite 66 - 70 , 17105 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2020, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.