Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Tauglich fürs Top-Management?

Analyse-Instrument

Mit den Leistungen des Top-Managements steigt und fällt der Erfolg eines Unternehmens. Doch welche Eigenschaften muss ein Manager besitzen, um für die Position an der Spitze geeignet zu sein? Darüber wissen Personaler und Eignungsdiagnostiker bisher wenig. Die Psychologin Annelen Collatz hat das erste Instrument zur Prüfung der Top-Management-Tauglichkeit entwickelt, das wissenschaftlichen Kriterien gerecht wird.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 8,50 EUR

Dr. Thomas Middelhoff gilt als brillanter Manager. Er war einer der ersten Unternehmenslenker in Deutschland, der das Potenzial der digitalen Medien erkannte. Für den Medienkonzern Bertelsmann, für den Middelhoff von 1986 bis 2002 arbeitete, investierte er in den damals noch recht kleinen Internet-Dienst America Online (AOL) und bescherte Bertelsmann damit einen Milliardengewinn. Im Jahr 2004 übernahm er den angeschlagenen KarstadtQuelle-Konzern, baute ihn kräftig um und führte ihn innerhalb von nur zwei Jahren in die Gewinnzone zurück.

Der 53-Jährige ist offensichtlich der geborene Top-Manager. Er scheint genau jene Eigenschaften zu besitzen, die man für die Position ganz oben im Unternehmen braucht. Oder ist er nur deshalb so erfolgreich, weil er im Job stets die richtigen Prioritäten setzt? Vielleicht liegt sein Erfolg aber auch darin begründet, dass ihm Management-Fähigkeiten bereits in die Wiege gelegt wurden? Schließlich war bereits sein Vater Unternehmer.

Was Spitzenführungskräfte wie Middelhoff so erfolgreich macht, darüber weiß man wenig. Denn obwohl das Top-Management mehr als jede andere Einheit im Unternehmen über dessen Erfolg und Misserfolg entscheidet, ist dieser Bereich ein blinder Fleck der Eignungsdiagnostik. Es wurde bisher nicht wissenschaftlich untersucht, welche Faktoren in welcher Form über den beruflichen Erfolg von Top-Managern entscheiden.

Das liegt vor allem daran, dass es schwer ist, Top-Manager für die Mitarbeit bei Erhebungen zu gewinnen. Denn deren Zahl ist klein, ihre Zeit wertvoll und knapp bemessen. Hinzu kommt, dass in Deutschland generell eine gewisse Skepsis gegenüber Persönlichkeitstest und ähnlicher Verfahren besteht, mittels derer beruflicher Erfolg prognostiziert wird.

Extras:

  • Methodik: Die einzelnen Schritte in der Entwicklung des Fragebogentools.
  • Service: Hinweise auf zwei Bücher über Persönlichkeitstests in der HR-Arbeit bzw. über Erfolgsfaktoren von Unternehmen sowie Kontakt zur Autorin, die die Top-Management-Tauglichkeit von managerSeminare-Lesern kostenlos testet.

Autor(en): Annelen Collatz
Quelle: managerSeminare 110, Mai 2007, Seite 78 - 82 , 17675 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier