Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Neues lernen – neues Lernen

ASTD-Konferenz 2012

Was können Manager von Musikern und Medizinern lernen? Was haben Smartphones mit Personalentwicklung zu tun? Und welche Managementerkenntnisse offenbaren Polarexpeditionen? Die Jahreskonferenz der American Society for Training and Development gab im Mai 2012 Antworten auf ein Portfolio an Problemen und Fragen des Managements – und führte vor Augen: Führungskräfte sind die wichtigsten Personalentwickler.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 9,80 EUR

Der Economist nennt ihn 'Mr. Creativity', für andere ist er der 'Innovation Sherpa': John Kao. Der Vortrag des Innovations- und Technologieexperten, langjähriger Professor an der Harvard Business School und Gründer des Institute for Large Scale Change in England, war eines der Highlights der Jahrestagung der American Society for Training and Development (ASTD). Unter dem Motto 'Learn something new, perform something extraordinary' fand das weltgrößte Treffen der Weiterbildungsszene in diesem Jahr vom 6. bis 9. Mai in Denver/Colorado statt – und John Kao verkörperte den Leitspruch der Tagung perfekt. Zog er doch die Teilnehmer nicht nur als Hauptredner in seinen Bann, sondern auch als Jazzpianist – und zwar so, dass sich manch einer in einem Konzert wähnte.

Jeder merkte: Der Jazz ist Kaos persönliche Leidenschaft. Auf ganz pragmatische Weise aber vollzog Kao dann den Brückenschlag von der Improvisation im Jazz zur Innovation – eine Verbindung, die auch Gegenstand seines Buches 'Jamming – The Art and Discipline of Business Creativity' ist. 'Wer nur die Noten vom Blatt abliest, beschränkt seine Optionen', sagte Kao und meinte: Hier könnten Führungskräfte von Jazzmusikern lernen, die den Ausgangspunkt des Notenblattes verlassen und neue Wege beschreiten – so, wie es beispielsweise Charlie Parker tat, der den Bebop erfand.

Für John Kao ist Kreativität die menschliche Fähigkeit, neue Ideen zu entwickeln. Innovation definiert er als 'Kreativität mit dem Ziel, Werte zu schaffen – seien es finanzielle oder gesellschaftliche – und auf diese Weise die Zukunft zu gestalten'.

Extras:

  • Linktipps: Berichte und neue Studien der ASTD im Internet
  • Literaturtipps: Hinweise auf neue Bücher der Keynote Speaker auf dem ASTD-Kongress
  • Veranstaltungstipps rund um die ASTD

Autor(en): Karlheinz Schwuchow
Quelle: managerSeminare 171, Juni 2012, Seite 68 - 73 , 18300 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier