Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Lernen mit Facebook und Twitter

ASTD-Konferenz 2010

Ob Blogs, Wikis, Twitter, Facebook oder YouTube – die diesjährige Konferenz der American Society for Training and Development (ASTD) wurde von einem großen Thema beherrscht: Social Media. Rund 8.500 Teilnehmer konnten vom 16. bis 19. Mai 2010 in Chicago vor allem erfahren: Was bringt das Lernen in sozialen Netzen – und wie funktioniert es?

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 9,80 EUR

'Wir erleben gegenwärtig einen Paradigmenwechsel. Nicht mehr der Trainer oder Dozent steht im Mittelpunkt, sondern der Lernende.' Mit diesem Statement umschrieb Dr. Marc Rosenberg auf dem ASTD-Kongress, was das weltgrößte, internationale Trainertreffen in den USA in diesem Jahr besonders bewegte – nämlich die Frage: Auf welche Weise nehmen Mitarbeiter ihr Lernen selbst in die Hand, wie lernen sie mit- und voneinander? Der us-amerikanische Managementberater Rosenberg, einer der Pioniere in der Nutzung neuer Lerntechnologien, unterstrich: Soziale Medien sind der Auslöser für den Fokuswechsel hin zum Lernenden.

Für Rosenberg impliziert Learning 2.0 den Übergang vom Seminarraum zur virtuellen Wissensbibliothek und zur Lerngemeinschaft. 'From bricks to clicks', konstatierte er auf der ASTD-Konferenz in Chicago und proklamierte das Ende des klassischen Trainingscenters, das jedoch als Lernlabor seine neue Rolle findet. Die Zukunftsaufgabe der Personalentwicklung ist für Rosenberg die eines Katalysators bei der Schaffung von Lernmöglichkeiten. Geprägt wird dieser Übergang durch drei Säulen: 1) Vernetzung von Expertenwissen, 2) bedarfsorientierte Unterstützung bei der Aufgabenbewältigung sowie 3) Mentoring und Coaching.

'Leistungssteigerung durch Lernen', heißt laut Rosenberg die neue Leitdevise. Dabei geht es um E-Working statt E-Learning, was bedeutet: Formales Lernen (Seminare, E-Learning), informelles Lernen (Mentoring, Coaching) und das Lernen mit sozialen Medien (Wissensvernetzung) werden verknüpft. Die Qualität der Wissensvernetzung steht und fällt dabei mit der Unternehmenskultur.

Extras:

  • Linktipps: Hinweise auf sieben Webseiten mit weiterführenden Informationen und Dokumentation der ASTD-Konferenz 2010
  • Literaturtipps: Kurzrezensionen von vier deutschen und us-amerikanischen Büchern zu den Themen Unternehmensführung und Lernen
  • Veranstaltungstipp: Hinweis auf die ASTD-Konferenz 2011

Autor(en): Karlheinz Schwuchow
Quelle: managerSeminare 148, Juli 2010, Seite 54 - 58 , 19968 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier