News

APPetizer - Wetter

Ob bei der Urlaubsplanung oder der Vorbereitung auf die Geschäftsreise – das Wetter ist eine schwer zu kalkulierende Größe. Gute Wetter-Apps machen es zumindest etwas berechenbarer. Digital-Experte Bernd Braun (www.braun.social) stellt drei vor, die nicht nur vergleichsweise zuverlässig sind, sondern auch einige Sonderfunktionen bieten.

Yahoo Wetter – Die Umgebungszeigerin
Die Wetter-App des Onlineanbieters Yahoo ist grafisch besonders gelungen. Sie bietet Wetterinformationen und Vorhersagen in flexiblen Intervallen an und zeigt alle relevanten Informationen, ohne dabei überladen zu wirken. Schöne HD-Fotos der Wetterlage und der Umgebung – etwa von Sehenswürdigkeiten – bilden den Hintergrund und liefern so vielleicht den ein oder anderen Impuls für einen Abstecher vor Ort. Die Bilder zieht sich die App aus der riesigen Datenbank von flickr, dem hauseigenen Fotodienst. Die App ermöglicht es, eine Datenbegrenzung fürs Roaming einzustellen, sodass sich auf weiten Reisen keine Kostenfalle auftut.
Android, iOS; kostenfrei

GesundheitsWetter – Die Gesundheitsexpertin
Für Allergiker, sonnenempfindliche oder wetterfühlige Personen ist die App des Deutschen Wetterdienstes DWD ideal geeignet, um sich auf die kommenden Tage vorzubereiten. Welche Pollen werden vor Ort wie aktiv sein? Wie stark wird die Sonne brennen, welche Sonnencreme ist also angesagt? Sind an einem bestimmten Tag wetterbedingte Beeinträchtigungen des körperlichen Empfindens zu erwarten, sodass es vielleicht Sinn macht, einen Gesprächstermin in den Morgen zu verlegen oder auf den nächsten Tag? Oder bietet es sich vielleicht sogar an, den Aufenthalt zu verlängern, weil das Wetter an diesem Ort zu dieser Zeit ideal für Menschen mit asthmatischen Erkrankungen oder Herz-Kreislauf-Beschwerden ist?
Android, iOS; kostenfrei

NINA – Die Retterin in der Not
Man kann froh sein, wenn nicht der Fall eintritt, dass man sie braucht. Und wenn der Fall eintritt, kann man froh sein, wenn man sie hat. Die Rede ist von der Warn-App des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK). Wenn das Wetter verrückt spielt, warnt die App vor Gefahren wie Hochwasser, Hagelschauern, Blitzschlägen oder Sturmböen. Im Fall der Fälle besonders nützlich: Die allgemeinen Handlungshinweise des BKK und die spezifischen, die die App in Echtzeit einspielt. Auch in stressigen Situationen, wenn einem buchstäblich der Himmel auf den Kopf fällt, dürfte aufgrund der sehr aufgeräumten Benutzeroberfläche kaum jemand Probleme beim Handling haben.
Android, iOS; kostenfrei


Autor(en): Bernd Braun
Quelle: managerSeminare 271, Oktober 2020
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben