News

APPetizer - Auf Reisen

Der Geschäftstermin im Ausland, der Kongressbesuch in einer fremden Stadt, das Wellness-Wochenende oder der Familienurlaub – wer solche Trips organisiert, freut sich über sie: Reise-Apps. Digitalexperte Bernd Braun (www.braun.social) stellt drei Tools zur Unterstützung von (Business-)Reisen vor.

Skyscanner: Die bequeme Sparbucher-App
Hotels, Flüge und Mietwagen über eine einzige App recherchieren, vergleichen und sofort buchen: Das geht mit Skyscanner. Eine übersichtliche Diagrammansicht zeigt die günstigsten Preise für den vorgegebenen Reisezeitraum. Gefiltert werden die Ergebnisse je nach Wunsch nach Fluglinie, Flugdauer, Reiseklasse, Abflugs- und Ankunftszeiten; bei der Mietwagensuche wird nach Fahrzeugtyp, Treibstoffart und Ausstattung gefiltert. Die Hotelsuche geschieht nach Sternen, Bezirk, Verpflegung, Ausstattung. Wer frühzeitig plant, profitiert von automatischen Informationen über neue Preise. Ist man eingeloggt, werden Suchanfragen plattformübergreifend synchronisiert. So kann z.B. das Sekretariat buchen – und die Managerin bekommt ihre Tickets direkt auf ihrem mobilen Endgerät angezeigt.
iOS und Android; kostenfrei

Übersetzer!!!: Der vielseitige Dolmetscher
Es dauert oft eine Ewigkeit, bis sich der Sinn fremdländischer Aufschriften und Hinweise per Wörterbuch erschlossen hat. Sehr viel schneller geht das mit der Übersetzer-App von Tensift: Diese spricht 58 Sprachen – von Afrikaans über Teluga bis Walisisch –, was wörtlich zu nehmen ist. Denn der Nutzer spricht, die App schreibt direkt in der ausgewählten Sprache – und liest den übersetzten Text auf Wunsch auch vor. Das ist z.B. praktisch, wenn man dem Taxifahrer in Madrid nach einem Kongress bitten möchte, zum Flughafen Terminal 3 zu fahren, aber mit der spanischen Aussprache auf Kriegsfuß steht. Wermutstropfen: Die App funktioniert nur für iOS (mit einer iPhone- und einer iPad-Variante) und nur online. In der kostenfreien Version wird alles getippt. In der Bezahlvariante kann gesprochen werden.
Für iOS als In-App-Käufe; Kosten: zwischen 0 und 12,99 Euro

Getyourguide: Der Eintrittskarten-Service
Der Kongress ist aus, bis zur Heimreise ist noch ein bisschen Zeit – und es gibt in der Stadt ein Museum, in dem man unbedingt einmal gewesen sein möchte? Dann nervt es extrem, für das Ticket anzustehen. In diesem Falle hilft Getyourguide aus. Die App kennt 30.000 Sehenswürdigkeiten, Aufführungen wie Musicals und Opern sowie sonstige Aktivitäten weltweit und filtert diese nach Entfernung zum aktuellen Standort. Noch am Tag des Besuchs kann gebucht werden, auch als günstigeres Last-Minute-Ticket. Alle Tickets werden direkt in der App bestellt und per Paypal bezahlt. Zum Termin bekommt der Besucher dann über die Blue Lane mit dem Smartphone-Code Einlass, ohne lang zu warten. Besonderheit: Die App zeigt Wegbeschreibungen zum Veranstaltungsort an.
iOS und Android; kostenfrei
Autor(en): Bernd Braun
Quelle: managerSeminare 245, August 2018
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben