managerSeminare 245 vom 20.07.2018

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Führungsaufgabe Ambidextrie: Die Wechselstrategie
  • Führen in der VUKA-Welt: Mehr Indianer als Häuptling
  • Arbeitsrecht 4.0: Was geht?
  • Agile Transformation bei Swarovski: Das Runde und das Eckige
  • Risikokompetenz lernen: Klüger riskieren
  • Reifegradmodell für die Personalentwicklung: Welche Farbe hat das Lernen?
  • Conversational Learning: Lernen mit Alexa & Co.
  • Team-O.A.S.I.S.: Die Lösung liegt im Team
  • Stefan Scheller im speakers corner: 'Feelgood-Management schadet der Performance'
  • Führung meets Coaching: Systemisch denken statt ­Richterhammer schwenken
  • Hirnrissig: Sich langweilen will gelernt sein
  • Testgelesen: Neue Bücher zum Thema Teamentwicklung
  • Sven Franke im Characters: 'Experimente wagen und Neuland erkunden.'
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Führungsaufgabe Ambidextrie

Die Wechselstrategie

Unternehmen müssen heute innovativ sein – und trotzdem das Kerngeschäft reibungslos am Laufen halten. Der Organisations- und Führungsansatz Ambidextrie verspricht, beides unter einen Hut zu bekommen. Allerdings stellt der Anspruch, ambidexter – also beidhändig – zu agieren, Führungskräfte vor große Herausforderungen.
Führen in der VUKA-Welt

Mehr Indianer als Häuptling

Wie gelingt gutes Führen in der neuen Arbeitswelt? Agile Tools und Strukturen für Selbstorganisation sind nur die eine, zurzeit viel diskutierte Seite der Medaille. Die andere Seite wird gerne übersehen: einige grundlegende Fähigkeiten, die seit jeher Führung ausgemacht haben. Heute braucht eine Führungskraft sie stärker denn je – und sollte dabei eher Indianer als Häuptling sein.
Arbeitsrecht 4.0

Was geht?

Über das Arbeitsrecht wird derzeit viel diskutiert, denn die aktuellen Agilisierungs- und Flexibilisierungswünsche von Unternehmen wie auch Arbeitnehmern kollidieren mit manch alter Regel. Dennoch schränkt das bestehende Recht kreatives innovatives Arbeiten weniger ein als viele Führungskräfte denken. Innerhalb seiner Grenzen ist vieles möglich. Was genau, erklärt Arbeitsrechtlerin Britta Redmann.
Agile Transformation bei Swarovski

Das Runde und das Eckige

Agil oder nicht agil, bei dieser Frage gibt es meist keine Kompromisse. Bei Swarovski schon: Statt die alte Organisationsform abzuschaffen, nutzt der ­Unternehmensbereich Gemstones agile Kreise und klassische Linienhierarchie parallel. Der scheinbare Gegensatz erweist sich als pragmatische Lösung.
Risikokompetenz lernen

Klüger riskieren

Risiken sind aus dem Alltag von Führungskräften nicht wegzudenken. Wenn sie ihr Unternehmen, ihre Abteilung, ihr Team erfolgreich durch den Dschungel der Wirtschaftswelt führen wollen, müssen sie immer wieder welche eingehen. Was sie dafür lernen müssen: Risikokompetenz. Denn intuitiv gehen Menschen mit Risiken in der Regel alles andere als klug um.
Reifegradmodell für die Personalentwicklung

Welche Farbe hat das Lernen?

Um die digitale Transformation zu meistern, experimentieren Unternehmen zunehmend mit flachen Hierarchien, agilen Prozessen und vernetzter Zusammenarbeit. Was dabei oft ­vergessen wird: Zu einer reiferen Organisations­kultur gehört immer auch die Entwicklung der ­Lernkultur. Ein neues Modell erklärt, wie ­beides zusammen geht.
Conversational Learning

Lernen mit Alexa & Co.

Siri, Alexa & Co. können mehr als Songs abspielen oder die Wettervorhersage vorlesen. Erste Versuche laufen, die Sprachassistenten zu persönlichen Lehrern aufzurüsten. Revolutioniert der Dialog mit der Maschine die Weiterbildung?
Team-O.A.S.I.S.

Die Lösung liegt im Team

Manchmal führt bei einem Problem im Joballtag alles Grübeln zu keiner Lösung – sondern im Gegenteil dazu, dass das Problem im Kopf immer größer wird. Sinnvoll ist es, sich in solchen Fällen frühzeitig Unterstützung zu holen, etwa vom eigenen Team. Die Methode Team-O.A.S.I.S. gibt dafür einen Rahmen vor.
Stefan Scheller im speakers corner

'Feelgood-Management schadet der Performance'

Stefan Scheller ist verantwortlich für das Personalmarketing bei der DATEV eG in Nürnberg, Buchautor und Redner. Auf www.persoblogger.de schreibt er kritisch über Personalmarketing, Recruiting und Digitalisierung.
Führung meets Coaching

Systemisch denken statt ­Richterhammer schwenken

Martin Wehrle stellt hier Coachingtools vor, die sich besonders für den Einsatz im Führungsalltag eignen.
Hirnrissig

Sich langweilen will gelernt sein

Henning Beck erklärt, warum die vermeintlichen Schwächen unseres Gehirns eigentlich seine Stärken sind.
Testgelesen

Neue Bücher zum Thema Teamentwicklung

Will ein Unternehmen in der modernen Arbeitswelt mithalten, muss es agil sein und vor allem: Teams bilden. Wie können Führungskräfte die Teamentwicklung unterstützen? Was kann Social Energy bewirken? Und warum profitieren Unternehmen von der Teamarbeit? Antworten auf diese Fragen liefern vier neue Bücher zum Thema Teamentwicklung.
Sven Franke im Characters

'Experimente wagen und Neuland erkunden.'

Sven Franke ist geschäftsführender Gesellschafter der Beratungsfirma CO:X in Lehre. Als Organisations- und Prozessbegleiter, Sparringspartner für Führungskräfte und Betriebsräte, Autor und Redner versteht er sich als unbequemer Querdenker, der Firmen zu alternativen Arbeitsformen inspiriert. Bekannt wurde er vor allem mit seinem Filmprojekt Augenhöhe und der gleichnamigen Initiative.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben