News

72%

... der Beschäftigten ziehen es in Erwägung, das neue Entgelttransparenzgesetz, das seit Anfang des Jahres in Kraft ist, in Anspruch zu nehmen. Zu diesem Ergebnis sind das Gehaltsportal Gehalt.de und die Plattform Compensation Partner in einer Befragung unter knapp 1.900 Arbeitnehmern und 319 Arbeitgebern gekommen. Von den 28 Prozent, die ausschließen, das Gesetz in Zukunft zu nutzen, sorgt sich jeder Vierte um das Verhältnis zu seinem Arbeitgeber – obwohl die Anfragen anonymisiert werden. Zwei Prozent der befragten Arbeitnehmer geben an, bereits einen firmeninternen Vergleich ihres Gehalts eingefordert zu haben. Knapp ein Viertel der Unternehmen berichtet, dass bereits Anträge eingereicht wurden.

76%
... der Arbeitnehmer sind sich jedoch unsicher, ob das neue Gesetz die Entgeltlücke zwischen Männern und Frauen schließen kann. Unter den Arbeitgebern bezweifeln dies sogar 88 Prozent. Hauptursache: Das Gesetz hat aufgrund fehlender rechtlicher Konsequenzen keine Durchschlagskraft. Das bemängeln 36 Prozent der Arbeitnehmer und 32 Prozent der Arbeitgeber. Dennoch haben sich 42 Prozent der Arbeitgeber auf eingehende Anträge vorbereitet und Ressourcen zur Verfügung gestellt. Knapp jedes dritte Unternehmen hat zudem seine Mitarbeiter über die Einführung des Gesetzes und ihre neuen Rechte aufgeklärt.
Autor(en): Marie Pein
Quelle: managerSeminare 243, Juni 2018
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben