Supervisions-Tool: Supervision in Bewegung

Joseph Rieforth

Nachdem ein Supervisand seinen Fall der Gesamtgruppe geschildert hat, teilt diese sich in Kleingruppen auf, die unabhängig voneinander Lösungsmöglichkeiten erarbeiten. Der Fallgeber kann nach eigenem Gusto die einzelnen Kleingruppen „besuchen”, ohne sich jedoch an den Diskussionen zu beteiligen. Auf diese Weise werden zahlreiche Ideen und Hypothesen kreiert – bei gleichzeitiger Wahrung der Autonomie des Fallgebers.


Quelle: Supervisions-Tools

Prozessphase: Themen bearbeiten, Lösungen entwickeln
Inhalt: Selbstreflexion
Format: Intervention
Einsatzfeld: Train the Trainer, Train the Coach, Supervision
Gruppengröße: Seminargruppe (bis 12 Tln)
Vorbereitungsaufwand: gering
Zeit, Dauer: über 15 Min.

 Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
PDF-Datei, 5 Seiten
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben