Bemerkenswert dank Suggestopädie

Bemerkenswert dank Suggestopädie

Jeder Trainer möchte, dass seine Teilnehmer möglichst viel von den Trainingsinhalten "mitnehmen". Ein Ansatz, der sich verschrieben hat, möglichst alle Sinne des Lernenden anzusprechen, ist die Suggestopädie. Worauf es grundsätzlich ankommt, lesen Sie zusammengefasst in unserem aktuellen Tipp.

Wer will, dass sein Training 'hängen' bleibt, sollte vor allem auf die folgenden 5 Faktoren achten, argumentiert Barbara Messer und verweist auf die Suggestopädie. Sie vertieft das Thema in ihrer Vorlesungs-DVD 'Mit merk-würdigen Methoden im Gedächtnis bleiben'.

1. Multisensorik
Mittlerweile eigentlich selbstverständlich: Die Sinne und das Herz ansprechen. Bei einem Training also Gelegenheiten zum Sehen, Hören, Fühlen, Bewegen und für Gefühle schaffen.

2. Rhythmisierung
Ruhige Input-Phasen nach etwa 20 Minuten mit aktiven Elementen abzuwechseln, hält die Teilnehmer wach und munter.

3. Gruppenprozesse
Klar sollte sich jeder für sich wohl fühlen, aber auch Gelegenheit und Zeit haben, was in der Gruppe zu erleben und sich auszutauschen. Denn wenn unterschiedliche Sozialformen angeboten werden, können Inhalte unterschiedlich erlebt werden. Dabei muss die Stimmung in den Gruppen im Auge behalten werden und es sollte genug Zeit für die Gruppen da sein.

4. Musik
Mit Musik wird Atmosphäre und Konzentration geschaffen, sie ist ein gutes Mittel, die Stimmung zu prägen. Deswegen sollte sie auch eingesetzt werden, sei es als Einstimmung zu Beginn oder um eine wichtige Stelle zu unterstreichen.

5. Suggestion
Wichtig ist auch die eigene Haltung: Zu eigenen Fehlern, zu dem Thema und den Teilnehmern. Die innere Haltung schimmert nämlich durch, wie der Bühnenprofi Gaston Florin in diesem Video zeigt:

TK-Tipp vom 27.07.2021

Passende Produkte von Trainingsmedien

Passende Bilder zum Thema

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben