Veränderungsprozess-Begleitung: Systemisch-konstruktivistisches Denken und Handeln


Zunächst wird hier der systemische Ansatz und Aspekte der Erkenntnistheorie des Konstruktivismus erläutert, da diese relevant für die Prozessberatung und Moderation sind. Inwieweit die ystemisch-konstruktivistischen Haltung des Moderators und Prozessbegleiters besonders hilfreich für die Begleitung des Veränderungsprozesses ist, wird hier ausführlich beschrieben.


Quelle: Moderation und Prozessbegleitung im strategischen Change-Projekt

 Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
PDF-Datei, 12 Seiten, Erscheinungsjahr 2020
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben