Newsticker

Wenig Interesse an Bildungsprämiengutschein

Seit Anfang des Jahres 2009 wurden lediglich 692 Bildungsprämiengutscheine eingelöst. Mit dieser Zahl trat Klaus Hagemann, der für den Etat des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zuständige Hauptberichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion, Ende August 2009 an die Öffentlichkeit. Aus den Unterlagen des Haushaltsausschusses zitierte er, dass seit Jahresanfang lediglich 77.852,16 Euro für Kurs- und Prüfungsgebühren erstattet wurden. Ein kleiner Betrag: Insgesamt stehen jährlich rund 13 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) zur Verfügung. Noch schlechter fällt die Bilanz für das Weiterbildungsdarlehen aus: Seit Jahresanfang blieb das Ministerium ein tragfähiges Konzept schuldig, nun stellte es die Bemühungen zum Weiterbildungsdarlehen ganz ein. Wegen der Finanzkrise, heißt es auf der Homepage.
Autor(en): (com)
Quelle: Training aktuell 10/09, Oktober 2009
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben