Politisches

Weiterbildung nutzt der Karriere

Wer seinem Vorgesetzten nach dessen Job trachtet, der sollte auf eine Weiterbildung setzen. Zu diesem Resümee kommt eine neue Publikation des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), Bonn. Die Autoren kommen zu dem Ergebnis, dass Weiterbildung die Karriere beflügeln kann. Allerdings gilt das nicht für jedes Seminar. Vor allem Kurse, die mit einem bundesweit anerkannten Zertifikat abschließen, schmücken einen Lebenslauf und verbessern die Arbeitsmarkt- und Einkommenschancen des Besitzers. So berichten rund 70 Prozent der IHK-Absolventen von einem anschließenden beruflichen Aufstieg. 67 Prozent der Arbeitslosen fanden spätestens sechs Monate nach dem Erwerb ihres staatlichen Abschlusses wieder eine Arbeit. Die Autoren folgern aus diesen Ergebnissen: Weiterbildungsabschlüsse müssen stärker strukturiert und systematisiert werden, damit sowohl Laien als auch Experten die Qualität der Maßnahme besser beurteilen können.
Autor(en): (com)
Quelle: Training aktuell 08/07, August 2007
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben